Mittwoch, 15. August, 19.30 Uhr
 
 
"Tartuffe" von Moliere

Theaterabend mit dem Sommertheater München

„Tartuffe“ ist eine bitterböse Komödie über den raffinierten Betrug eines Habenichts, der sich in eine Familie einschleicht und sie um ihr Vermögen bringt. Sie entlarvt bis heute die zerstörerischen Kräfte, die jede Doppelmoral bewirkt. Der reiche Pariser Bürger Orgon verfällt dem betrügerischen Tartuffe. Er nimmt den Heuchler in sein Haus auf und verspricht ihm die Hand seiner Tochter, obwohl diese bereits glücklich verlobt ist. Tartuffe versucht sogar, Orgons Frau zu verführen. Erst als der Hausherr selbst Zeuge dessen wird, will er den falschen Freund aus dem Haus jagen. Aber Tartuffe wehrt sich mit allen Mitteln und Tricks.
 
Kein Wunder, dass "Tartuffe" in der Zeit König Ludwigs XIV. von Klerus und weltlicher Macht als ein höchst gefährliches Dokument angesehen wurde und zeitweise verboten war.
 
Die Komödie stellt jeder privaten oder gesellschaftlichen Heuchelei und egoistischen Machtgier und Intrige einen Spiegel vor Augen und dies zu allen Zeiten.


Eintritt 15 €

--> Bei Regen findet die Veranstaltung im Holzwinkelsaal in Welden statt.
2018 tartuffe ausverkauft